0

Warenkorb

3.00
(2 Notes)

Scratch-Trainings

Catégories : DJing, Scratch DJ
Liste de souhaits Partager
Partager le cours
Lien de la page
Partager sur les réseaux sociaux

À propos du cours

Entrainements Scratch :

Les entrainements Scratch : Scratch lernen erfordert die Kombination von Wissen, Training und Zuhören. Es gibt also keine Abkürzungen, wie bei jeder Disziplin, man braucht Technik und Training.. Dann üben Sie mit den Scratch Q&As.

1 Q&A Part 1

2 Q&A Part 2

3 F&A Part 3

4 F&A Part 4

5 F&A Part 5

6 F&A Part 6

7 F&A Part 7

8 Q&A Part 8

9 F&A Part 9

10 Q&A Part 10

11 F&A Part 11

12 F&A Part 12

13 F&A Part 13

14 F&A Part 14

15 F&A Part 15

16 Q&A Part 16

17 F&A Part 17

18 Q&A Part 18

19 Q&A Part 19

20 Q&A Backward Scratch

21 Q&A 3 click flare

Die scratch (oder scratching) ist ein Verfahren zur manuellen Änderung der Lesegeschwindigkeit eines Vinylschallplatte unter einer Lesekopf von Plattenspieler. So abwechselnd vorwärts und rückwärts, so dass ein Sondereffekt, wird der Ton höher, wenn er beschleunigt wird, und tiefer, wenn er verlangsamt wird. Zusätzlich zu dieser Manipulation des Vinyls ist eine Veränderung des Volumen (Erhöhung, Verringerung oder Abschaltung) ermöglicht es, einen Rhythmus zu dieser Modulation.

Daher steuert die Hand, die sich auf dem Vinyl befindet, die Höhe des Tons (hoch oder tief). Die Hand, die sich auf dem crossfader des Mischpults steuert im Gegensatz zur anderen Hand den Rhythmus des Tons. So gibt es enorm viele verschiedene Techniken, um scratch, Es ist auf jeden Fall eine Disziplin, die sich noch weiterentwickelt. Die verschiedenen Techniken, die miteinander kombiniert werden, werden auch als "Combos" bezeichnet. Auf diese Weise bringen diese Combos die DJ diese Praxis ständig weiterzuentwickeln.

Die Anfänge von Scratch :

Beginnen wir mit dem ersten populären Scratch-Track ist mit dem Titel The Adventures of the Wheels of Steel (Die Abenteuer der Stahlräder) von Grandmaster Flash (1981). Es war also dieser Titel, der den scratch von Groß-Wizzard Theodore an die breite Öffentlichkeit ist Rock It von Herbie Hancock (1983) mit DST-Grandmixer an den Plattentellern. Auch eine Passage, die sehr oft zum Scratchen verwendet wird, ist der Satz "". This stuff is really fresh " am Ende des Stücks Change the Beat von "Fab Five Freddy" und die Sängerin "Beside".

Fazit: Mit Scratch Q&A, Scratch-Training und dem Erlernen neuer Techniken werden Sie Fortschritte machen.

Zum Schluss noch die Hardware, die Sie brauchen: Plattenspieler mit Direktantrieb (magnetisch), kein Plattenspieler mit Riemenantrieb. Beachten Sie, dass die Marken Technics, Vestax, Numark, Stanton und Reloop zu empfehlen sind. Außerdem einen Scratch-Mixer (mit einstellbarer Crossfader-Kurve). Auch ein direkt angetriebener Plattenspieler mit "Crossfader und Fader" (Vestax QFO).

    Afficher plus

    Qu’allez-vous apprendre ?

    • Entraînement au Scratch

    Contenu du cours

    Sratch Q&A

    • Scratch Q&A 1
      07:01
    • Scratch Q&A 2
      10:12
    • Scratch Q&A 3
      10:08
    • Scratch Q&A 4
      10:59
    • Scratch Q&A 5
      10:22
    • Scratch Q&A 6
      10:17
    • Scratch Q&A 7
      10:09
    • Scratch Q&A 8
      09:10
    • Scratch Q&A 9
      10:53
    • Scratch Q&A 10
      11:03
    • Scratch Q&A 11
      10:20
    • Scratch Q&A 12
      10:37
    • Scratch Q&A 13
      10:13
    • Scratch Q&A 14
      10:27
    • Scratch Q&A 15
      12:03
    • Scratch Q&A 16
      10:52
    • Scratch Q&A 17
      12:12
    • Scratch Q&A 18
      11:30
    • Scratch Q&A 19
      11:05
    • Scratch Q&A Backward Scratch
      06:02
    • Scratch Q&A 3 click flare
      06:52

    Notes et avis de l’apprenant

    3.0
    Total 2 Notes
    5
    1 Bewertung
    4
    0 Bewertung
    3
    0 Bewertung
    2
    0 Bewertung
    1
    1 Bewertung
    11
    Il y a 4 Monaten
    Je recommanderais certainement à tout nouveau venu et DJ expérimenté de s'entraîner ou de se mettre à jour.
    MD
    Il y a 4 Jahren
    Aucun intérêt. Zéro explications. Juste des démos de Scratch qui s'enchaînent à part les 2 dernières. Il eu été plus intéressant de compiler les quelques vidéos/tutos gratuits présents sur Youtube. Mais là vraiment je ne vois pas le but. D'autant qu'il est précisé qu'adressé aussi à un public débutant alors que pas du tout.